KRÄUTERTHERAPIE
 
Die Kräutertherapie ist ein enorm wichtiges Standbein der
chinesischen Medizin.
Dabei wird jede Mischung exakt auf die Bedürfnisse des
Patienten abgestimmt, um die Ursache der Beschwerden
gezielt zu behandeln.
 
Sie ist besonders wichtig um innere Erkrankungen wie z.B.
gynäkologische Beschwerden, Verdauungsbeschwerden oder
Allergien zu behandeln.
Im Gegensatz zur westlichen Naturheilkunde werden die
Arzneimittel fast immer als Rezeptur, also eine Kombination von
Einzelmitteln verwendet.
 
Dies bietet viele Vorteile: Einerseits werden Arzneimittel, die  sich gegenseitig in ihrer Wirkung verstärken, kombiniert. Andererseits können dadurch unerwünschte Wirkungen eines Arzneimittels abgeschwächt werden. Dieses Wissen über die Kombination von Arzneimitteln ist weltweit einzigartig.
Verwendet werden überwiegend pflanzliche Substanzen eingesetzt wie Blätter, Blüten, Wurzeln und Rinden, selten auch mineralische oder tierische (z.B. bestimmte Muschelschalen).
Die bereits getrockneten Zutaten werden abgekocht und als Dekokt verabreicht. Alternativ können sie auch als Pillen oder Granulat eingenommen werden.
Um eine hohe Arzneimittelsicherheit zu gewährleisten, arbeite ich nur mit Apotheken zusammen, die auf chinesische Arzneimittel spezialisiert sind. Damit wird sichergestellt, dass die verwendeten Kräuter auf Pestizide, Schwermetalle und Aflatoxine durch Schimmelbildung getestet wurden. Ebenso wird ein Identitätscheck durchgeführt um Verwechslungen mit ähnlichen aber toxischen Arten auszuschließen.
Geschützte Arten aus dem Tier- und Pflanzenreich werden selbstverständlich nicht eingesetzt.
Möchten Sie merh über die Arzneimitteltherapie erfahren? Hier können Sie weiterlesen.